Hintergrund - Deutschlandfunk

by Deutschlandfunk · · · · 14 subscribers

Die Beiträge zur Sendung

In der Krise hat die konjunkturelle Kurzarbeit viele Firmen und ihre Mitarbeiter vor Entlassungen gerettet. Doch die staatliche Hilfe wird maximal 24 Monate gezahlt. In der Metallbranche probiert man daher ein neues Instrument aus: die "tarifliche Kurzarbeit". Deutschlandfunk, Hintergrund
Einst waren sie vorzeigbare Produkte der deutschen Industrie: die deutschen Werften. Seit nunmehr einige Jahren steckt der Schiffbau jedoch tief in der Krise, einiger Insolvenzen inklusive. Nun versuchen ausländische Investoren sich in dem Markt. Deutschlandfunk, Hintergrund
Zitat eines Fondshändlers: "Ganz viele Leute sagten, Schiffsfonds sind was Tolles. Banken fanden es gut, Investoren fanden es gut, Reeder fanden es gut, und es wurde ganz viel bestellt (...) Und das ist jetzt erstmal zusammengebrochen." Deutschlandfunk, Hintergrund
Strenge Hierarchien und leistungsorientiertes Handeln, das vor allem ein Ziel hat: Scientology zu dienen. Davon berichten Aussteiger. Der Spielfilm "Bis nichts mehr bleibt", der am Mittwoch bei der ARD gezeigt wird, blickt hinter Kulissen der umstrittenen Sekte. Deutschlandfunk, Hintergrund
Ob in der Entwicklungshilfe, beim Umweltschutz oder in Klimafragen: Die Europäer sprechen bei außenpolitischen Themen selten mit einer Stimme. Das soll sich durch den neuen Europäischen Diplomatischen Dienst ändern. Deutschlandfunk, Hintergrund
Die Ergebnisse des Untersuchungsausschusses Gorleben könnten das Vorhaben von CDU und FDP ins Wanken bringen, den Erkundungsstopp für Gorleben aufzuheben. Denn es gibt Hinweise, dass die frühere Entscheidung für Gorleben als mögliches Atommüllendlager manipuliert war. Deutschlandfunk, Hintergrund
Die Europäische Union berät über eine stärkere Regulierung des europäischen Finanzmarktes. Im Gespräch sind unter anderem eine Bankenabgabe, ein neues Bankeninsolvenzrecht, eine höhere Eigenkapitalausstattung der Banken oder eine Finanztransaktionssteuer. Deutschlandfunk, Hintergrund
Die türkische Verfassung ist in ihrem Rechts- und Freiheitsverständnis immer noch von europäischen Normen entfernt. Derzeit ringen die Türken um eine Verfassungsreform - sie soll noch im Laufe des Jahres den Türken zur Abstimmung vorgelegt werden. Deutschlandfunk, Hintergrund
Seit der Papst in seinem Hirtenbrief zwar auf den Missbrauch an Kindern in Irland einging, die Geschehnisse in Deutschlands Kirche aber unerwähnt ließ, ist klar: Der Vatikan reagiert nicht so, wie es die Gesetze der Massenmedien vorgeben. Schon gar nicht das Oberhaupt der katholischen Kirche. Deutschlandfunk, Hintergrund
Warum wurde die sogenannte Schweinegrippe vor einem Jahr zur gefährlichen Pandemie erklärt, obwohl sie zehnmal weniger tödlichen Erkrankungen verursacht hat als eine normale Wintergrippe? Kritiker werfen der WHO vor, nur darauf gewartet zu haben, eine über Jahre aufgebaute Maschinerie in Gang zu setzen. Deutschlandfunk, Hintergrund
Mafiosi mit langem Mantel, Hut und Zigarre? Mitnichten. Die Mafiaorganisationen Italiens agieren inzwischen wie Weltkonzerne, sind Global Player des Verbrechens, mit Geschäftsfilialen auf allen Kontinenten. Deutschlandfunk, Hintergrund
Sieben Jahre nach den Agenda-Reformen hat die SPD ein neues Arbeitsmarkt-Konzept erarbeitet, das auf mehr Leistungen für Beschäftigungslose hinausläuft. Die Abkehr von der Schröderschen Reform könnte sich für die SPD bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen bezahlbar machen. Deutschlandfunk, Hintergrund
Das Ergebnis war ein Schlag ins Gesicht der SED-Nachfolgepartei PDS und allein damit sichtbares Zeichen für den Anfang vom Ende: Am 18. März 1990 entschied sich die DDR-Bevölkerung für die Allianz für Deutschland. Die erste freie Volkskammerwahl blieb auch die letzte. Deutschlandfunk, Hintergrund
Die Zukunft des wichtigsten Reformvorhabens des schwarz-grünen Senats in der Hansestadt ist ungewiss: Gegen den Ausbau der Grundschule zur sechsjährigen Primarschule hat sich die Initiative "Wir wollen lernen" formiert und wird einen Volksentscheid anmelden. Deutschlandfunk, Hintergrund
Im Koalitionsvertrag wurde eine einkommensunabhängige Krankenversicherung vereinbart. Eine schwierige Aufgabe, denn die schwarz-gelbe Koalition ist in dieser Grundfrage heillos zerstritten - und die Opposition sieht das Ende des Sozialstaats nahen. Deutschlandfunk, Hintergrund
Jugendliche greifen immer früher zur Flasche; das Trinken bis zur Bewusstlosigkeit hat deutlich zugenommen. Im Vergleich zum Jahr 2000 stieg die Zahl der Behandlungen wegen Alkoholmissbrauchs bei Kindern und Jugendlichen um 170 Prozent. Deutschlandfunk, Hintergrund
Russland ist unter anderem reich an Bodenschätzen und dennoch nicht in der Lage, das riesige Territorium und dessen Bevölkerung in Arbeit und Wohlstand zu bringen. Mütterchen Russland ist krank - und wird es wohl noch länger bleiben. Deutschlandfunk, Hintergrund
Deutschlandfunk, Hintergrund
Deutschlandfunk, Hintergrund
Zwanzig Jahre nach dem Austritt aus der ehemaligen Sowjetunion sieht sich Litauen mit enormen Problemen konfrontiert. Zwar steht das Land trotz der aktuellen Finanzkrise besser da als sein Nachbar Lettland, dafür zählt Litauen zu den korruptesten Ländern in der EU. Deutschlandfunk, Hintergrund