Bilanz deutscher Ostpolitik - Warum die Entspannungspolitik keinen Wandel durch Annäherung brachte May 24, 2022

from Hintergrund - Deutschlandfunk· ·

Bundeskanzler Willy Brandt und der sowjetische Ministerpräsident Alexei Nikolajewitsch Kossygin unterzeichnen den Moskauer Vertrag über Gewaltverzicht und Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der SowjetunionWegen des russischen Angriffs auf die Ukraine wird die deutsche Ostpolitik unter neuen Vorzeichen betrachtet. Aus der einst progressiven Idee wurde für viele eine Generalentschuldigung für eine schwache und ignorante Politik. Nicht nur die SPD steht dabei in der Kritik. Von Norbert Seitz www.deutschlandfunk.de, Hintergrund Direkter Link zur Audiodatei



Bundeskanzler Willy Brandt und der sowjetische Ministerpräsident Alexei
Nikolajewitsch Kossygin unterzeichnen den Moskauer Vertrag über Gewaltverzicht
und Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der
SowjetunionWegen des russischen Angriffs auf die Ukraine wird die deutsche Ostpolitik unter neuen Vorzeichen betrachtet. Aus der einst progressiven Idee wurde für viele eine Generalentschuldigung für eine schwache und ignorante Politik. Nicht nur die SPD steht dabei in der Kritik.

Von Norbert Seitz
www.deutschlandfunk.de, Hintergrund
Direkter Link zur Audiodatei