Espresso

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 20 subscribers

«Espresso» informiert kritisch, kontrovers und hintergründig, aber auch tagesaktuell und unterhaltend über alle Themen, die KonsumentInnen beschäftigen oder betreffen. Komplexe Zusammenhänge und Fakten sind verständlich, publikumsnah und pfiffig aufbereitet. «Espresso» deckt auf, setzt Fakten in Relationen, misst (Werbe-) Versprechungen der Anbieter an der Realität und vergleicht Produkte oder Dienstleistungen. «Espresso» hinterfragt Anliegen und Aussagen von Wirtschaft, Behörden oder Berufsverbänden genauso wie jene von Konsumentenorganisationen.

Wie viele Daten sammelt der US-Online-Händler Amazon über seine Nutzer? SRF- Digital-Redaktor Jürg Tschirren hat den Selbstversuch gewagt und die Daten herausverlangt. Denn wie jedes andere Unternehmen muss Amazon gesammelte Nutzerdaten auf Anfrage her ...
Notenbanken erhöhen ihre Leitzinsen. Die Zeit der tiefen Zinsen scheint vorbei zu sein. Was heisst das für Hausbesitzerinnen und Mieter? Ist es bald unmöglich noch eine günstige Hypothek zu finden? Und steigen demnächst die Wohnungsmieten? Hypothekarz ...
Bisher bot die Postfinance vier passiv verwaltete Vorsorge-Fonds der Säule-3a an. Nun vollzieht die «gelbe Bank» eine Kehrtwende: Ab Mitte Mai bietet sie nur noch aktiv verwaltete Vorsorge-Fonds an, die teurer sind, als die bisher passiv verwalteten. ...
Immer wieder werden bei der Post Pakete aufgeschlitzt oder ganz gestohlen. Im April 2021 berichtete das SRF-Konsumentenmagazin «Espresso» über einen spektakulären Fall einer verschwundenen 8000-fränkigen Rolex. Ein Jahr später berichten weitere Postku ...
Kürzlich im SRF-Konsumentenmagazin «Espresso»: Eine Instagram-Userin wird gehackt und kann nicht mehr auf ihr Konto zugreifen. Hilfe gibts keine, erst als sich «Espresso» einschaltet, tut sich was. Nach diesem Beitrag haben sich weitere Betroffene gem ...
Telefonieren über Wlan löst in der Schweiz viele Empfangs-Probleme. Als einzige Anbieterin der Schweiz ermöglicht Salt ihren Kundinnen und Kunden «Wifi-Calling» auch im Ausland. Auf den ersten Blick ein tolles Feature – doch es hat Tücken. Kundinnen u ...
Die Firma IPL Swiss aus Volketswil bietet auf ihrer Internetseite diverse Laser-Enthaarungs- und Gesichtsbehandlungsgeräte zum Kauf an. Betroffene berichten allerdings, sie hätten nach der Bestellung sehr lange auf das Gerät warten müssen. Zudem gibt ...
Wer einen Kleiderkauf bei Ackermann Versand in Raten abstottert, bezahlt zusätzlich zum Zins eine monatliche Gebühr von drei Franken für die Kontoführung. Spezialisierte Anwälte finden diese Gebühr rechtlich zumindest fragwürdig. Zudem seien für die K ...
Angesichts der rund vier Millionen Nutzerinnen und Nutzer von Twint, gehen bei «Espresso» wenig Reklamationen zur Bezahl-App ein. Wenn aber mal ein Fehler passiert, kann es mühsam werden. «Espresso» zeigt zwei Beispiele, bei denen das Geld scheinbar i ...
Alle Fotos, alle Posts, alle Informationen und Stories in fremden Händen. Das hat eine «Espresso»-Hörerin Anfang März erlebt. Von einem Tag auf den anderen hatte sie keinen Zugriff mehr auf ihren Instagram-Account. Die Hörerin wurde gehackt und fühlte ...
Frustrierend für die Opfer: Wenn es Betrüger schaffen, sich bei Kreditkartenzahlungen den Sicherheitscode zu erschleichen, zum Beispiel mittels einer Phishing-Attacke, stehlen sich die Kreditkartenbanken aus der Verantwortung. «Espresso» liegen mehrer ...
Wenn eine Frau schwanger ist, dann muss sie sich ab der 13. Schwangerschaftswoche bis acht Wochen nach der Geburt nicht an den Gesundheitskosten beteiligen. Das heisst, weder Franchise noch Selbstbehalt werden verrechnet. Doch vielen Frauen sind diese ...
Ein Swisscom-Kunde wechselt im November 2019 mit seinem Handy zu UPC und kann ab diesem Moment nicht mehr aufs Mobiltelefon seines Schwagers anrufen. Warum das so ist, bleibt auch nach der Intervention des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» vorerst ei ...
Immer wieder melden sich Patienten auf der «Espresso»-Redaktion, die auf teuren Spital-Rechnungen sitzen bleiben. Dies, weil die Krankenkasse den Tarifvertrag mit dem Spital für die Halbprivat- oder Privatabteilung gekündigt hat. «Es kann nicht sein, ...
Wer schlechte Erfahrungen mit einer Firma, einem Produkt, Hotel oder Restaurant gemacht hat, kann dies in einer Online-Bewertungen öffentlich kundtun – also zum Beispiel nur einen von fünf Sternen geben und die Firma mit ein paar kernigen Sätzen in de ...
Seit Ende 2021 werden bei Trisa nur noch Zahnpasten ohne den umstrittenen Zusatzstoff Titandioxid (bei Zahnpasta abgekürzt: CI 77891) produziert. Auch die Migros setzt den Zusatz, der die Zahnpasta weiss macht, bei den Eigenmarken weniger ein – bei Ki ...
Die Firma Byjuno wickelt seit einiger Zeit im Auftrag der SBB die Billett- Käufe per Rechnung ab. Doch zahlreiche SBB-Kunden sind mit dem Geschäftsgebaren von Byjuno nicht einverstanden. Sie kritisieren die horrenden Mahngebühren und die unübersichtlic ...
Sogenanntes Geoblocking ist seit Anfang 2022 in der Schweiz verboten. Wenn also beispielsweise ein Onlineshop sowohl eine Schweizer als auch eine deutsche Internetseite hat, so müssen Kundinnen und Kunden aus der Schweiz Zugriff auf beide Seiten haben ...
Weil Betrügereien mit Twint zunehmen, werden zusätzliche Warnhinweise in die Bezahl-App integriert. Ausserdem hat Twint eine Informationskampagne gestartet, um die rund vier Millionen Nutzerinnen und Nutzer zu sensibilisieren. Hintergrund ist, dass Kr ...
Eine Idee aus den USA etabliert sich auch in europäischen Städten: Das Projekt «Housing First» verhilft Obdachlosen zu einer Wohnung – die Basis, dass sie wieder schneller in ein geregeltes Leben zurückkommen. Als erste Schweizer Stadt hat Basel vor z ...