Jazz Collection

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 18 subscribers

Wir stellen die Grossen des Jazz und verwandter Musiksparten in exemplarischen Aufnahmen vor – im Gespräch mit Gästen, die sich bestens auskennen im weiten Feld von Blues bis World. Analysen haben hier ebenso Platz wie Anekdoten. Leitung: Theresa Beyer Redaktion: Peter Bürli, Jodok Hess, Annina Salis Kontakt: info@srf2kultur.ch

Wohl hat er sich als Teenager seine Klavierstunden zusammenverdient, indem er in Jazz-Bands aufgetreten ist. Ein Jazzmusiker aber war Leonard Bernstein trotzdem nie. Viel Verwendung und vor allem ein grosses Herz für den Jazz, das hatte er hingegen schon.
Er war der Lead-Gitarrist, der stille Beatle, derjenige, der neben den beiden Ueberfiguren John Lennon und Paul McCartney bestehen musste. Eric Facon hat den Gitarristen Tom Etter, bekannt aus seiner Arbeit für Züri West und Hank Shizzoe, zum Gespräch ...
Sie war eine wahre Hit-Maschine mit einer umwerfend kraftvollen Stimme: Chaka Khan. Als Sängerin in der Band Rufus (von «Tell Me Something Good« bis «Ain't Nobody»), aber auch als Solo-Künstlerin räumte sie ab, landete zwölf Nummer- Eins-Hits, neun Num ...
Seit vierzig Jahren schreibt Donald Fagen Songs, und immer haben sie einen speziellen Sound. Aus Blues, Jazz und Funk schuf er zusammen mit seinem Alter Ego Walter Becker perfekt produzierte Songs für ihre Band «Steely Dan».
Janis Joplin? Das ist doch diese Hippie-Rock-Göre, die am Monterey Festival 1967 ihr Publikum umhaute mit ihrer ekstatischen Performance - und ein paar Jahre später als Junkie unterging? Das stimmt. Und ist doch lange nicht alles.
Cat Stevens wird den meisten mit Songs wie «Morning Has Broken» oder «Wild World» bekannt. Diese Lieder machten ihn anfangs der 70er Jahre weltberühmt. Aber war da noch mehr als die fruchtbaren Jahre zwischen 1970 und 1974? Und was war davor? Ein Gesp ...
«Die Musiker und der Schlagzeuger bitte auf die Bühne!» ... Hartnäckig hält sich das Klischee, dass Schlagzeuger sich vielleicht mit Rhythmen auskennen - aber eher ratlos sind, wenn Töne ins Spiel kommen.
Mit Hits wie «Aint No Sunshine», «Lean On Me» und «Use Me» singt sich der Soulsänger in den Kanon der Musikgeschichte. Eine Jahrhundertkarriere, wäre da nicht ihr frühes Ende: Mitte der 1980er zieht sich Bill Withers bewusst aus dem Popbetrieb zurück.
Sie sang Rhythm & Blues und sie lebte ihre Musik: Etta James durchlebte eine Karriere mit Hochs und Tiefs, und sie rappelte sich immer wieder auf, um am Schluss ein beachtliches Werk zu hinterlassen.
Zu Lebzeiten war Nick Drake der grosse Unentdeckte. Drei ziemlich unterschiedliche Alben gab der junge Brite heraus, drei Alben, die Jahrzehnte später stilbildend sein sollten.
Als Wunderkind an der Klarinette und dem Saxofon wächst Paquito DRivera mit europäischer Klassik und der Musik seiner Heimat Kuba auf. Als Erwachsener lässt er beide Stile mit Rock und Jazz verschmelzen.
James Morrison ist ein aussergewöhnlicher Musiker, im wahrsten Sinn des Wortes: Wo gewöhnliche Musiker ein Instrument beherrschen, beherrscht er gleich mehrere Familien: die Blechblasinstrumente. Und die Holzblasinstrumente. Unter anderem.
Schon 1962, als sich der Trompeter Miles Davis eine neue Rhythmus-Gruppe zusammenstellt, beginnt er in einer eigenen Liga zu spielen. Die drei jungen Wilden Herbie Hancock, Ron Carter und Tony Williams (damals erst 17jährig!) treiben den Maestro Miles ...
Cream waren in den sechziger Jahren eine der mutigsten Bands, ein Trio, das im Blues fusste, sich aber improvisatorisch weit hinauswagte. Eine der drei Stimmen war Jack Bruce, der auch die meisten der Titel sang. Wie sich nach Auflösung der Band herau ...
Zuerst waren sie als Highschool-Freunde unterwegs. Später haben The Bad Plus den Soundtrack ihrer Jugend in den Jazz integriert. Cindy Lauper, die Bee Gees und Radiohead haben alle ihren Weg ins Repertoire gefunden, auf unbekümmerte und quere Weise, d ...
Mr. Dynamite, Hardest Working Man in Showbusiness, Sex-Machine, Godfather of Soul: James Brown war alles das, und einer der erfolgreichsten und einflussreichsten afro-amerikanischen Künstler des 20.Jahrhunderts dazu. Seine Stimme, sein Groove, seine M ...
Kaum eine Instrumentengruppe kann so auf die Tränendrüse drücken wie die Streicher. Das erklärt den Erfolg der Streicher im Jazz ebenso wie die harsche Kritik, die fast alle Jazzmusiker und Jazzmusikerinnen einstecken mussten, wenn sie sich Streicher ...
«Selbst wenn sie nichts als ihre Stimme hätte, könnte sie einem damit das Herz brechen» - sagte Ernest Hemingway mal über Marlene Dietrich. Aber war Marlene wirklich so eine gute Sängerin oder doch vor allem Hollywoodikone, Diva, Diseuse? Und lässt si ...
Bojan Z, mit Nils Wogram Feb. 20, 2018
Bojan Z, mit Nils Wogram
Spiritualität und Rock’n’Roll – George Harrison