Trend

by Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) · · · · 12 subscribers

Wir blicken mit dem Mikroskop dorthin, wo Wirtschaft passiert: in Forschungslabors, Fabriken, Grossraumbüros. Dort, wo an Produkten und Lösungen gearbeitet wird, die morgen für Aufsehen sorgen sollen. Doch wer profitiert, wer verliert? Wir bringen jede Woche Überraschendes, Faszinierendes und Störendes – alltagsnah erklärt, fachkundig eingeordnet und kritisch hinterfragt. Jeden Mittwoch um 18h als Podcast und am Samstag nach 8h auf Radio SRF 1.

Die Pizza – ob frisch zubereitet aus dem Holzofen oder tiefgekühlt aus der Packung – ist ein Multi-Milliardengeschäft. War sie ursprünglich ein Gericht für die Armen in Italien, geniesst die Pizza heute weltweit grösste Beliebtheit als Fastfood, was a ...
Wer in der Deutschschweiz Lokalradio hört oder Regional-TV schaut, ist mit grosser Wahrscheinlichkeit auf einem Sender von CH Media unterwegs. Und wer auf 3+ den «Bachelor» schaut oder «Bauer, ledig, sucht», ebenfalls.
Woher kommt künftig unsere Energie und wie grün wird sie wirklich sein? Der Krieg in der Ukraine hat dieser Frage weitere Brisanz verliehen. Denn die heutigen Energiesysteme basieren auf Abhängigkeiten und die machen angreifbar.
Kohle ist nicht gleich Kohle. Es gibt Steinkohle oder Braunkohle, die in Kraftwerken verbrannt wird. Zur Stromproduktion. Und dabei entstehen Unmengen von Klima-schädlichen CO2.
Whistleblower: Sie liefern Informationen über Missstände – über Korruption, Vetterli-Wirtschaft und Gesetzesverstösse aller Art. Für die einen sind Whistleblower Nestbeschmutzer, Leute, die ihre Chefs und Kolleginnen verpfeifen.
Immer mehr Menschen leben auf der Erde und essen immer mehr Fleisch. Allerdings ist die Fleischproduktion oft in Sachen Tierwohl fragwürdig und vor allem auch nicht ökologisch. Der Ressourcenverbrauch ist riesig, der Ausstoss von Klimagasen gross.
Gipfeli, Shampoo, Bio-Treibstoff: Kaum ein Produkt, in dem nicht Palmöl steckt. Das tropische Öl ist vielseitig einsetzbar, vergleichsweise billig – und hoch umstritten.
Der illegale Handel mit Heroin ist ein Milliardengeschäft. Daneben gibt es aber auch einen deutlich kleineren, legalen Markt für Heroin. Dieser wird von einem Produzenten in der Schweiz dominiert.
Den Super Bowl 2022 gewinnen die Los Angeles Rams. Zu den Gewinnerinnen und Gewinnern zählen nicht zuletzt jene, die Millionen in die Werbung für diesen Grossanlass investiert haben.
Vertical Farming – das heisst: Pflanzen wachsen in Industriehallen, auf kleinem Raum, bis unter die Decke. Diese Idee soll helfen, effizienter und platzsparend Lebensmittel anzubauen. Die Hoffnungen sind gross, dass damit mehr Lebensmittel für mehr Me ...
Wenns ums Heizen geht, spielt Fernwärme in der Schweiz noch keine grosse Rolle. Doch das soll sich ändern. Als umweltfreundliche Alternative zum Öl wird die Fernwärme allenthalben gefördert. So setzt die Stadt Zürich auf einen massiven Ausbau der Fern ...
Das Phänomen heisst «Covid-Klarheit»: Viele Menschen sind sich in der Pandemie klar darüber geworden, dass ihre Arbeit nicht ihre Erwartungen erfüllt oder sie nicht die gewünschte Anerkennung erhalten. Deshalb kündigen sie ihren Arbeitsplatz und suche ...
Alle Verlagshäuser versuchen, ein jüngeres Publikum anzusprechen – mit den klassischen Zeitungen ebenso wie mit ihrem Online-Angebot. Um herauszufinden, was Junge von den Medien erwarten und wofür sie bereit sind zu bezahlen, unternehmen sie grosse An ...
Forderungen an die Adresse der Schweizerischen Nationalbank SNB gibt es viele: Sie soll den Franken steuern, die Inflation kontrollieren, mit ihren Milliarden die AHV sanieren, und auch aufs Klima soll sie achten. Aber kann sie das alles auch?
Zum Jahresauftakt sprechen wir mit dem deutschen Soziologen und «Zukunftsarchitekten» Harald Welzer. Im Buch «Alles könnte anders sein» entwirft er die Utopie einer nachhaltigen Gesellschaft.
Die Kassen klingeln im Detailhandel, besonders jetzt vor Weihnachten. Die Corona-Pandemie hat uns die Kauflaune nicht nachhaltig verderben können. Doch vieles, was wir kaufen, brauchen wir gar nicht.
Gas gilt als mögliche Energiequelle, um den Wechsel von der stark klimaschädlichen Kohle hin zu erneuerbaren Energien zu schaffen. Gas ist aber auch ein hochpolitischer Rohstoff.
Grüner Wasserstoff gilt als klimafreundliche Alternative zum Diesel und Benzin. Entsprechend gross sind die Hoffnungen und Erwartungen in der Transportbranche.
Ist vom Wirtschaftsstandort Tessin die Rede, gehts meistens um den Tourismus. Und manchen Leuten ist bewusst, dass Lugano einst ein wichtiger Schweizer Finanzplatz war – nach Zürich und Genf. Dabei wächst derzeit im Tessin vor allem die Life-Sciences- ...
Er liebt gutes Essen, diskutiert leidenschaftlich und hat ein Lebensziel: den Hunger auf der Welt bekämpfen mit mehr regional produzierten, gesunden Lebensmitteln. Carlo Petrini. Der 72-Jährige ist Gründer und Präsident der weltweiten Slow-Food-Bewegung.